Ungeschicktes Dummerchen…

und die Abhängigkeit 😳

Wie abhängig man von seinem Mobiltelefon ist, merkt man meist erst, wenn es ausfällt. Für das Ausfallen meines Telefons habe ich eigens selbst gesorgt. Dabei versteht es sich ja wohl fast von selbst, dass dies sicher keineswegs in meiner Absicht lag.

Endlich war es soweit und ich konnte in die Pause. Bevor ich das Zimmer verließ packte ich mir mein Mobiltelefon in die hintere Hosentasche meiner Jeans. Schließlich könnte mich während meiner Abstinenz vom Platz eine ganz wichtige Nachricht erreichen. Man weiß ja nieeee… Ich hatte es ziemlich eilig, denn die Blase drückte schon eine Weile. Tja, und sicherlich habt ihr nun bereits eine Ahnung, was passiert ist.

Ich verschloss die Box und keine zwei Minuten später machte es „platsch“. Es waren ein paar Schrecksekunden vergangen bis ich realisierte, WAS in diesem Moment passiert war und ich drehte mich um. Oh!!! In der Schüssel – untergetaucht – lag mein Telefon! Ich fischte es heraus und legte es erst einmal trocken, soweit es in dem Moment ging. Bis ich wieder in meinem Zimmer war, hatte sich das Gerät abgeschaltet. So ein Mist!! Was denn nun?

Max, mein Kollege, riet mir das Telefon auseinander zu nehmen und in Salz zu legen. Wenn ich Glück habe sollte es in 24 Stunden wieder aktiv sein. Somit liegt das Telefon momentan eingesalzen.

Die wichtigsten Personen habe ich direkt mit Mail über meine Unerreichbarkeit informiert. Und nun harre ich der Dinge und hoffe, dass sich mein Spirit-Phone schon bald wieder erholt.

Zwischenzeitlich habe ich mein Vorgängertelefon reaktiviert. Schließlich will ich ja erreichbar sein 😉

©UMW


10 Gedanken zu “Ungeschicktes Dummerchen…

  1. Ich kenne auch drei Personen, denen das passiert ist.
    Gut dass ich keine Dauernutzerin bin. Mein Mobiltelefon bleibt hübsch für Notfälle und ausgeschaltet in der Handtasche. Ich bin meistens also nur zu Hause zu erreichen und das ist auch gut so. Bin wohl bald die einzige von der Sorte auf der ganzen Welt, oder?
    Liebe Grüße und ich drücke die Daumen, das Salz dem Telefon wieder auf die Beine hilft!

    Gefällt 1 Person

  2. Ohje, daran denke ich jedes Mal, wenn ich meins in solchen Momenten dabei habe. Zu oft schon habe ich das gehört. Damit bist du also lange nicht allein. Habe meins schon mal mangels Tasche (hatte es dabei aus Angest es könnte liegengelassen geklaut werden) in meinen Stiefel gesteckt. Sieht allerdings etwas doof aus, wenn man das beim Verlassen vergisst. 🙈

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.