Wahrheit und andere Lügen

Jetzt mal ganz ehrlich, wie oft habt ihr schon gelogen und diese als Wahrheit getarnt? Einfach so? Ohne zu überlegen welche Auswirkung euer Tun hat?  Manchmal greift man ja nach einer Notlüge um einfach besser da zu stehen oder den anderen nicht zu verletzen. Es passiert einfach. Einfach so… Na gut, einfach so gibt es nicht. Es passiert. Schluss. Aus. Fakt.

Bereits in meiner Kindheit / Jugend habe ich das mitbekommen. Bei meiner älteren Schwester. Wenn ihr etwas verboten wurde und sie es aber trotzdem tun wollte. Sie war da sehr einfallsreich und phantasievoll.

In der heutigen Zeit stelle ich es bei vielen Firmen fest. Es fängt bei der Werbung an – Welches Produkt hält schon das, was uns davon suggeriert wird? – und hört intern bei den Mitarbeitern noch lange nicht auf. Die in Brot und Lohn stehen, wissen was ich meine 😉

…und natürlich wird uns von den Politikern die Hucke voll gelogen. Wie war das mit der Vorbildfunktion?

Ich selber bin viel zu geradlinig, zu ehrlich. Manchmal wünschte ich, ich könnte etwas mehr schwindeln. Könnte mich so etwas mehr durchs Leben mogeln. Das Dumme ist, sobald ich es versuche sieht man es mir an meiner Nasenspitze an. Oder an den Augen?

©UMW


11 Gedanken zu “Wahrheit und andere Lügen

  1. Du hast recht, liebe Ulrike, mit Sicherheit lügen diese Po-litiker was das Zeug hält!
    Sie nennen es sogar ganz stolz dann „Diplomatisch ausgedrückt“…

    Und klar, Werbung ist Lug und Trug pur! Sie darf man niemals Ernst nehmen, höchstens mal drüber lachen!

    Ein guter Text!
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke lieber Lu. Wie immer hast du es richtig erkannt. Einen genialen Herbst-Tag für dich. Ich glaube heute dürfen wir die Sonne sehen.
      Liebe Morgengrüße von Ulrike

      Gefällt 1 Person

  2. Ich sehe es etwas differenzierter. Nicht alle Politiker lügen und nicht jede Werbung, nicht alle Lügen sind grundsätzlich schlecht, nicht jede Unwahrheit ist gleich eine handfeste Lüge…

    Manchmal ist es tatsächlich humaner etwas zu flunkern, als knallhart die schonungslose Wahrheit zu sagen. Es kommt immer auf die jeweils Situation an. Ich bin auch, wie du, eine Verfechterin der Wahrheit und auch mir sieht man die Lügen an – trotzdem muss ich immer wieder ‚lügen‘ um Menschen nicht zu sehr zu verletzen, auch um sie und mich zu schützen…

    Gefällt 2 Personen

  3. Liebe Petra, es kommt darauf an wem man etwas „vorflunkert“. Natürlich ist es mitunter sehr hart die Wahrheit zu sagen. Aber ganz ehrlich: Es tut nur im ersten Moment weh… Danach hat man die Möglichkeit zu reflektieren.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.