Olympia

Die Göttin Olympia wuchs am Berg Olymp auf und lebte inmitten der großen Götter. Zeus liebte diese Frau besonders und durch ihre Kunst in vielen sportlichen Disziplinen als Sieger hervorzugehen erhob er sie in den Stand als Göttin des Sports. Sie war sein Heiligtum und so nannte er sie „die Himmlische“.

Hera verblasste neben ihrer Schönheit und Klugheit. Das wollte und konnte sie sich auf Dauer nicht bieten lassen. Als sie es nicht mehr ertrug ging sie zu den Moiren und erbat sich hier Hilfe.

Es gab Vier dieser Götter. Klotho spann den Faden, Lachesis zog ihn in die Länge,  Atropos schnitt ihn durch und das Schicksal verwob alles miteinander.

Das Schicksal wollte es, dass Olympia von Zeus getrennt wurde. Atropos durchschnitt den Faden, der sie mit Zeus verband. Der Göttervater konnte hier nichts tun, denn er musste sich den Willen der Moiren unterwerfen. Klotho ersann, dass Olympia als Nixe in Wassernähe wohnen solle. Ihrer sportlichen Betätigung dürfe sie auch weiterhin nachgehen. Im Laufe der Zeit würde ihr Poseidon begegnen, mit dem sie ihr Glück finden würde. Lachesis zog diesen Faden sehr lange. Diese Spanne sollte reichen um das Glück ausführlich auszukosten.

Sie kosten es aus. In vollen Zügen…

©UMW


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.