Wünsche und Wunder…

Es war wieder einmal ein Morgen, der mir alles andere als gut erschien. Ich fühlte mich deprimiert. So sandte ich ein Stoßgebet gen Himmel mit dem Wunsch, dass es wieder einmal an der Zeit wäre mir etwas Gutes geschehen zu lassen. Wie es immer so ist, vergaß ich meinen Wunsch.

Gegen 8.30 Uhr klingelte mein Telefon zum ersten Mal für heute. Mir wurde mitgeteilt, dass mein Motorrad fertig sei und ich es abholen könne. Das Schöne daran ist, dass es tatsächlich nur eine Kleinigkeit war und nicht die prophezeite Lichtmaschine.

Am späten Vormittag dann das nächste Telefonat mit der freudigen Mitteilung, dass mich eine Firma kennenlernen möchte.

Selbige Freude durfte ich kurz nach Mittag noch einmal erfahren.

Hey! Es funktioniert! Mein Tag heute wurde wahrlich gesegnet 🙂 Ein dickes Danke nach oben…

©UMW


4 Gedanken zu “Wünsche und Wunder…

    1. Das mit dem Vergessen war mir erst am Abend bewusst 😀 Das scheint der Trick zu sein. Vor allem habe ich ja nichts „definiertes“ gewünscht. So konnte geschehen…
      Schöne Ostertage liebe Gertrud!
      Herzliche Grüße von Ulrike

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.