Schock am Morgen

Mein Telefon weckt mich mit einer Melodie. Es ist eiskalt im Zimmer. Kälter als die vergangenen Tage. Erst war es so ein Gefühl als wenn es heute ein klarer Tag werden würde. Mein Blick fällt aus dem Fenster – im  wahrsten Sinne des Wortes – denn ich werde mit Schneeflocken überrascht. Dicken Schneeflocken. Und… Es liegt Schnee! Ungefähr zwei Zentimeter liegen auf der Erde.

„Hallo Wettergott!!! Wir haben Ende April. Zeit für Sonne und Wärme. Die Blumen und Bäume blühten doch schon. Also, nimm dieses weiße Zeugs und mach dich vom Acker…“

©UMW


2 Gedanken zu “Schock am Morgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.