Bad day…

Es gibt Tage, da sollten wir schlichtweg im Bett bleiben. Die Decke über den Kopf ziehen und so tun, als würde das Weckerklingeln jemand ganz anderen betreffen. Wahrscheinlich würde uns dann doch so einiges erspart bleiben. Aber nur vielleicht. Eine Sicherheit gibt es auch da nicht!

Der Morgen zeigte sich grau. Nur die gelben Vorhänge gaukelten mir ein sonniges Gefühl vor. Doch auch das konnte nur schwer über den Schmerz im Nacken hinweg täuschen. Schmerz? Es ist mehr eine Unbeweglichkeit. Oh Gott, der Tag fing ja gut an. Dazu das Gejammer des Katers, der schon vor 6 Uhr morgens lautstark sein Futter verlangte. Glücklicherweise das letze mal… Heute soll er abgeholt werden.

Nach einem kurzen Regenguss klarte der Himmel auf, so dass ich mich für’s Radeln entschied. Dicke Wolken verdeckten zwar das Himmelblau, aber es schien trocken zu bleiben. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Nach der Hälfte meines Weges in die Arbeit schüttete es in Strömen. Noch mal nach Hause fahren, zur U-Bahn oder was? Während ich mich entschied, mein Fahrrad an der nächsten U-Bahn zu parken und den Rest des Weges mit den Öffentlichen zu fahren, hörte es wieder zu regnen auf und ich fuhr nun doch – mit feuchter Kleidung – weiter in die Arbeit. Und fast wäre ich auf dem Weg noch gestürzt. Schuld waren eine Vielzahl sich kreuzender Trambahnschienen, die noch dazu nass waren. Irgendwie rutschte ich kurzzeitig in eine Schiene, konnte mich ausbalancieren und fing mich wieder. Ich war wahrscheinlich in Begleitung meines Schutzengels. Es hätte sonst böse ausgehen können.

Und zuletzt stellte ich beim Gang über Fliesen fest, dass mir der Gummi meines Absatzes abhanden gekommen war. Es klackte laut über den Boden. Ich laufe jetzt ganz schäps und sozusagen auf dem Nagelkopf, den ich nicht entfernen kann.

Ich bin gespannt, ob das für heute alles ist oder ob mich noch mehr erwartet. So ist es halt das Leben. Wenn etwas passiert, dann gleich mehrfach.

Euch da draußen wünsche ich einen genialen Tag – und immer mit einem Lächeln auf den Lippen – das vereinfacht das Leben ungemein 😉

©UMW


4 Gedanken zu “Bad day…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.