Monday Monday

Montag ist meines Erachtens immer der verkehrsträchtigste Tag in der Woche. Das liegt in den Großstädten sicherlich auch daran, dass Wochenendheimfahrer wieder in die Stadt fahren. Normalerweise fahre ich in der Stadt mit dem Fahrrad. Wegen der Witterungsverhältnisse, wir haben inzwischen November und ich noch immer Sommerreifen, bin ich heute mit dem Auto in die Arbeit gefahren. Am späten Nachmittag habe ich (endlich) meinen Reifenwechsel-Termin. Ich weiß, ich bin spät dran. Auf den Termin habe ich zwei Wochen gewartet. Meine Reifen sind eingelagert, so konnte ich keinen anderen Serviceanbieter ansteuern.

In der Stadt zu den Stoßzeiten Auto zu fahren, ist schon eine Herausforderung. Nerven aufreibend. Ich könnte es nicht. Mich täglich dieser Herausforderung zu stellen. 98 % der Autofahrer scheinen am Morgen noch zu schlafen. Bewusst Auto fahren sicherlich die wenigsten. Komischerweise scheint es die Spur ganz rechts nicht zu geben. Diese war zu 90 % leer. Während der Verkehr auf den beiden linken Spuren stand bzw. nur sehr zähflüssig lief, habe ich auf der rechten Spur sämtliche Autos überholt.

Für meinen Weg in die Arbeit habe ich anstatt der normalen zwanzig Autominuten die doppelte Zeit gebraucht, also fast vierzig Autominuten. So lange benötige ich inzwischen auch mit dem Rad. Mit dem Rad habe ich Bewegung (andere zahlen 70 € und mehr für Fitness), frische Luft, Spaß und komme relaxter in der Firma an.

©UMW


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.