Eine neue Ebene…

Es ist noch gar nicht so lange her, dass sich Benny von Magdalena getrennt hatte. Ein paar persönliche Sachen von sich hatte er noch bei seiner Ex in der Wohnung. Es war noch vor Weihnachten, dass sie ihn bat seine Sachen abzuholen. Sie wollte befreit von alten Dingen ins neue Jahr starten.

Das Treffen fand dann nach Weihnachten statt. Die beiden hatten einen angenehmen Abend, in dem viel gesprochen wurde. Benny erzählte von der Weihnachtsmisere, bei dem seine Kids die neue Liebe Yara vergrault und ihm damit Weihnachten verleidet hatten. Magdalena machte ihn auf sein Fehlverhalten aufmerksam. Aber wie sture Männer so sind, wollte er es so natürlich nicht sehen.

Seit diesem Treffen hatten Benny und Magdalena wieder regen Kontakt. Auf einer angenehmen freundschaftlichen Ebene. So hatte sich Magdalena das schon länger vorgestellt. Warum es unmöglich war, wissen nicht nur die Götter.

Zu Silvester schickte er ein Bild mit einer neuen Frau, die sehr sympathisch aussah. Magdalena wunderte sich zwar, dass er so schnell doch wieder eine neue Frau an der Seite hatte (da er doch so verliebt war), aber es ist sein Leben und sie gönnte es ihm. Sollte er ein schönes Silvester mit einem angenehmen Kontakt haben – sie selbst hatte das ja auch.

Im neuen Jahr fragte  sie dann einmal nach, ob sich das mit seiner Liebe geklärt hätte. Oh weh! Es war ein schlechter Tag für ihn. Benny hatte an diesem Tag das abschließende Gespräch mit Yara gehabt, die das Verhalten seiner Jungs nicht ertrug und nicht stark genug war, damit umzugehen. Natürlich schmerzte ihn das und er war sauer auf das Verhalten seiner Kinder. Magdalena versuchte ihn erneut darauf hinzuweisen, dass seine Kinder der Spiegel seines Verhaltens sind und er ihnen verzeihen muss. Es bringt nichts die Kinder, auch wenn sie bereits das Erwachsenenalter erreicht haben, für die Schwäche von Erwachsenen verantwortlich zu machen. Sie fühlten sich ausgegrenzt und haben reagiert. So ging die Zeit mit Nachrichten schreiben dahin…

Nach einer Weile erhielt sie die Nachricht, dass seine Silvester-Bekanntschaft Sophie ihn ebenso „gekickt“ hatte. Ihr war es zu schnell und zu eng. Der Mann war in seinem Ego so verletzt, dass er Suizidgedanken hegte. Magdalena hielt ihm so einiges vor und empfahl ihm, dass er doch versuchen solle, mit Sophie erst einmal eine Freundschaft aufzubauen. Ihr das auch so zu schreiben. Dass sie sich erst einmal auf dieser Ebene kennenlernen sollten. Wer weiß, was sich daraus entwickeln könne. Er tat es und Voila: es klappte. Auch Mann darf lernen, nicht immer gleich übers Ziel hinaus zu schießen. Frauen möchten langsam „erobert“ und nicht gleich mit einer Zukunftsplanung überrollt werden.  Benny dankte ihr für ihren Zuspruch und die Unterstützung.

Magdalena grinste und schrieb: „Schon witzig, dass ich mich mit dir über deine Gefühlskrise unterhalten kann. Der Wahnsinn! Ich, dein Beziehungscoach“

©UMW

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.