Zwiespalt

Zwiespalt – und ich mitten drin

Weiß nicht wirklich, wer ich bin

Mich zieht‘s nach links

Mich zieht‘s nach rechts

Doch irgendwie steh ich – abseits

Wünsch‘ mir kalten Winter

Mit Schnee, Eis und kalten Hintern.

Wünsch‘ mir Sommerwärme

Denk an Vogelschwärme

Möcht‘ mein Herz vernageln

Wurd zu oft verhagelt

Und doch auch offen halten

Es soll sich frei entfalten.

So zwiespältig wie ich bin

Macht rein gar nichts einen Sinn

©by UMW


7 Gedanken zu “Zwiespalt

      1. Ja. Ich mache mir Gedanken über das wo ich hin will und was mich unter Umständen ausgebremst. Selbst in der miesesten Situation gibt es Gutes zu entdecken. Manchmal braucht es Zeit das zu finden😄

        Gefällt 1 Person

      2. …irgendwie scheint es mir ähnlich zu gehen…und nicht nur mir…nur Mut…Mut und ein Wille dahinter sind kaum zu bremsen…

        …und das Gute, hm, was heute gut ist, kann sich morgen als Hindernis erweisen und umgekehrt, manchmal muss man einfach machen…

        ..ich schicke Dir jetzt mal eine Portion Energie und Optimismus!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.