Traumhaft

Die Gestirne am Himmel leuchten

Und die Morgenfrische die Nacht verscheucht.

Zaghaft singen die ersten Vögel den Tag herbei

Äsend steht ein Hirsch mit seinem Geweih

Riesig groß der volle Mond dort oben steht

Und hängt doch irgendwie zwischen kahlen Ästen

Erstrahlend die Dämmerung wird zu wundervollem Feste.

©by UMW

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.