Patriotismus für unser Land!

Mir wurde heute dieses Video zugespielt und ich habe mir die Zeit genommen, es anzusehen. Hier erklärt sich vieles und ist zurückzuführen auf den 8. Mai 1945. Uns Deutschen wird Mut gemacht und wir werden aufgefordert unseren Blick in die Zukunft zu richten und die Vergangenheit zu lassen.

In einem herzergreifenden Interview spricht Prof. William Toel über seine Liebe zu Deutschland und den Deutschen, den Plan der Alliierten im Zweiten Weltkrieg, jedes bisschen Selbstachtung und Stolz der Deutschen für immer zu zerstören und durch Scham und Schuld zu ersetzen. Er sagt, die Deutschen sind unschuldig an Verbrechen, die sie selbst nicht begangen haben. Sie sollten sich in ihrer eigenen Haut wohlfühlen und sich selbst und einander als Deutsche mögen. Als ehemaliger Kandidat für den US-Senat hat Herr Toel hunderte von Führungspersönlichkeiten in allen Bereichen der deutschen Gesellschaft interviewt und verfügt über eine einzigartige Verbindung von Militär, internationalem Business, Bankwesen und akademischer Erfahrung. Original auf http://www.Bewusst.tv

Ansehen und eine eigene Meinung bilden.

https://youtu.be/FWBXqItqkJQ


2 Gedanken zu “Patriotismus für unser Land!

  1. Liebe Ulrike,
    ich habe es mir angesehen. Sehr beeindruckend. Was motiviert den Mann, dies zu tun? Einfach so? Seine Worte sind wunderbar, seine Gelassenheit ist wohltuend. Er wirkt auf mich wie das Licht in der Dunkelheit. Seine Aussagen über Konrad Adenauer habe ich geprüft und festgestellt, dass er tatsächlich nichts anderes als ein Handlanger der Besatzer war. Wie Merkel heute auch Ich habe den Beitrag in meinem FB-Account geteilt. Allerdings sagt er auch, dass Demonstrieren und Fahnenschwingen nichts bringt und das im Frühsommer der Sturm käme. Hast Du eine Idee, wie, woher und durch wen? Danke dass Du den Beitrag gebloggt hast. LGLore

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lore,
      vielen Dank für deine angenehmen Zeilen. Was den Sturm angeht, bin ich auch am überlegen. Es kann Vieles sein.
      Russland steht an der Grenze zu Georgien. Vielleicht kracht es dort und zieht als Sturm über uns.
      Na ja, beim Demonstrieren finden sich Gleichgesinnte. Wir können uns austauschen, über Lösungen philosophieren. Je mehr es auf der Straße sind desto mehr bringt es andere (eventuell) zum Nachdenken.
      Ich suche jedes Mal das Gespräch mit Polizisten und mache auf Verschiedenes aufmerksam. Bisher immer gut angekommen 😉
      LG Ulrike

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Ulrike Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.