Soll ich…?

Soll ich oder soll ich nicht!?

Was bin ich für ein kleiner Wicht!

Das Leben bietet mir viele Fragezeichen

So bin ich um mich am herumschleichen

Auf der Suche nach Antworten

Von den komischen Sorten

Die schwer ich mir selbst geben kann.

©UMW

Ideen im Kopf

Kennt ihr das? Ihr habt eine Idee (oder mehrere Ideen) und fangt an zu schreiben. Die Geschichte entwickelt sich. Ihr wisst nicht, wann es passiert ist, aber auf einmal hat es eine Wende gegeben. Eine Wende, die ihr so gar nicht gesehen habt, vor allem so nicht schreiben wolltet. Die Geschichte ist eine ganz andere geworden. Schon merkwürdig, oder? Komischerweise passiert mir das in letzter Zeit häufiger. Momentan weiß ich noch nicht, ob es mich freuen soll oder nicht.

©UMW

Reflektieren

Was hab ich getan?

Was hab ich unterlassen?

Warum ist es so gekommen?

Wo habe ich etwas übersehen?

Wann hätte ich anders agieren sollen?

Was wäre wenn…?

 

Dieses Gedankenkarussell lässt uns selten ruhn,

Als Denker sind die Gedanken immer am tun.

©UMW

The Mystery Blogger Award

mystery-blogger-award-logo

Firstly, I wish to let you know that I will not translate all of this into German but I will provide the parts „Three Things About Myself“, the 5 questions I`ve been asked, my answers and the questions to my nominees both in English and German.

Thanks to Tempest who nominated me for this award! I feel very honored! Thank you for your interest and recognition! Here is the link to the post in which he nominated me:

https://tempest2012.wordpress.com/2017/09/09/the-mystery-blogger-award/

About The Mystery Blogger Award

This is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates, it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging and they do it with so much love and passion.

Okoto Enigma is the creator of the award. To motivate the Blogger please do visit her blog.

The Rules of the Award

  1. Put the logo/image on your blog.
    Stell das Logo ein.
  2. List the rules.
    Liste die Regeln auf.
  3. Thank the person who nominated you and links their blog.
    Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke auf ihren Blog.
  4. Mention the creator of the award and link their blog.
    Erwähne den Urheber des Awards und verlinke auf seinen Blog.
  5. Tell your reader 3 things about yourself.
    Nenne den Lesern drei Dinge über dich.
  6. You have to nominate 10-20 people (I will prefer 10 to 20).
    Du musst 10 bis 20 Personen nomieren.
  7. Notify your nominees by commenting on their blog.
    Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst.
  8. Ask your nominees 5 questions of your choice; with one weird or funny question. Stelle den Nominierten 5 Fragen deiner Wahl.
    Eine davon sollte seltsam oder lustig sein.
  9. Share a link to your best post(s).
    Teile einen Link zu deinem besten Post.

Three Things About Myself

  1. Good vibrations makes me happy.
    Gute Schwingungen (Gefühle) machen mich glücklich.
  2. I work so I live
    Ich arbeite, also lebe ich
  3. I like to write and therefore I started the Blog. So I’m suprised every day about myself 🙂
    Ich liebe es zu schreiben also begann ich mit diesem Blog. So überrasche ich mich täglich aufs Neue 🙂

5 Questions from TEMPEST

  1. If you could have been born in another country which one would that be?
    Wenn du in einem anderen Land geboren wärst, welches würde das sein?
  2. What`s your favorite color and why?
    Welche ist deine Lieblingsfarbe und warum?
  3. Do you work in the profession of your wishes/dreams?
    Arbeitest du in deinem Traumberuf?
  4. Is there an animal you would call „soulmate“?
    Hast du ein Seelentier?
  5. For the Germans: Will you go to the polls this year? For the ones from other countries: Do you go to the polls in general?
    Für die Deutschen: Gehst du zur diesjährigen Wahl? Für diejenigen aus anderen Ländern: Gehst du generell zur Wahl?

My Answers to 5 Questions from TEMPEST

  1. This is a difficult question. I’m happy in Bavaria, but sometimes I miss the see.
    Das ist eine schwierige Frage. Ich bin hier in Bayern glücklich, nur manchmal fehlt mir das Meer.
  2. My favorite colours are yellow (like the sun), green (like the trees) and blue (I like the blue sky)
    Ich habe drei 🙂 Meine Lieblingsfarben sind gelb (wie die Sonne), Grün (wie die Bäume) und Blau – ich liebe den blauen Himmel
  3. I have a good job, but not the job of my dream.
    Ich habe einen guten Beruf, aber es ist nicht mein Traumberuf.
  4. Yes, I have two Soulates.
    Ja, ich habe zwei Seelentiere
  5. Yes, I do. I’d made it per mailing.
    Ja, mache ich. Ich habe per Briefwahl gewählt

 My Questions to My Nominees

  1. If you could what would you change in our country?
    Wenn du könntest, was würdest du in unserem Land ändern?
  2. What’s your favorite animal?
    Welche ist deine Lieblingstier?
  3. What do you think would be the most desirable for you in your life?
    Was meinst du wäre für dich in deinem Leben das Erstrebenwerteste?
  4. What are you most likely to do without?
    Worauf könntest du am ehesten verzichten?
  5. Are you going to the Octoberfest?
    Gehst du aufs Oktoberfest?

Now My Nominees

https://frechaberherzlich.wordpress.com/

https://annalenaslesestuebchen.wordpress.com/

https://blickpunktonline.wordpress.com/

https://ruhrkoepfe.wordpress.com/

https://karfunkelfee.wordpress.com/

 

Entscheidungen

Schlaflos

die Nacht verbracht.

Erkenntnisse

hielten mich wach.

Hab’ ich dabei

alles bedacht?

Fragen über Fragen

in meinem Kopf roulieren.

Was will ich?

Will ich zu viel?

Wo ist mein Ziel?

So viel zu eruieren.

Die Entscheidung

lastet auf meinen Schultern.

Ich fühl mich

damit allein.

Dieses Hin und Her

abwägen macht mich schwach.

Schon oft haben mir schnelle

falsche Entscheidungen

langfristige Pleiten gebracht.

©UMW

Zweifel

erschweren das Leben,

vermindern die Lebensfreude,

erhöhen den Frust.

Dennoch kommen sie

immer wieder,

packen mich und

drücken mich nieder.

Auf einmal sind wüste Gedanken in meinem Kopf:

Schaff’ ich das?

Will ich das?

Kann ich das?

Bin ich das?

Ich schüttele mich,

werfe sie ab.

Hartnäckig kommen sie wieder

und quälen mich.

Ich gebe auf und

falle

falle

falle

©UMW