Zurück, und nun?

pexels-photo-220201.jpeg
Photo by Pixabay on Pexels.com

In den vergangenen Wochen, seitdem uns Covid-19 regiert, habe ich mir immer wieder die Frage gestellt, wann ich wieder loskann. Irgendwie habe ich das Gefühl eingesperrt zu sein und irgendwie will ich wieder mein eigenständiges Leben. Meinen eigenen Raum. Ich fühle mich ausgebremst. Ausgebremst durch die derzeitige Situation.

Die weltweite Lage ist in meinen Augen noch ungeklärt. Zwar sind die Grenzen offen und reisen ist erlaubt. Dennoch sind überall Einschränkungen und Vorgaben einzuhalten. Hinzu kommt, dass noch weltweit mit einer neuen Welle gerechnet wird.

Innerlich fühle ich mich zerrissen. Emotionen und das Abwägen von Möglichkeiten beschäftigen mich.

Ich bin in verschiedenen Seglerforen angemeldet. Dadurch haben sich  einige Kontakte zum Mitsegeln ergeben. Mit einem Spanier war ich mir schon einig. Sein Boot liegt in Menorca und der Plan war um die Balearen und nach Griechenland zu segeln. Aufgrund der Pandemie hat sich auch das erst einmal zerschlagen.

Einladungen nach Neuseeland, Australien und USA habe ich ebenfalls über diese Foren. Mir ist es jedoch lieber, erst einmal im Mittelmeer weitere Erfahrungen zu sammeln.

Eine Entscheidung zu treffen ist mir schwergefallen, ich habe lange mit mir gerungen. Vor allem die Ungewissheit, ob noch ein neuer Lockdown auf uns zukommt, hat mich bewogen erst einmal wieder in der Heimat zu bleiben.

… und wer weiß heute schon, was morgen ist 😉

©by UMW