A N G E K O M M E N

Es ist so ein tiefes, geerdetes Gefühl auf einmal zu wissen angekommen zu sein. Angekommen bei mir selbst.

Alles fällt weg, was gehemmt hat. Diese Gedanken „Was ist, wenn…“ Das braucht es gar nicht! Es ist absolut befriedigend einfach nur zu Sein. Im Hier und Jetzt.

Zu lieben. Die Menschen, die mir wichtig sind und vor allem mich selbst.

Ich bin keineswegs perfekt und strebe das auch gar nicht an. Meine Ecken und Kanten, mein buntes Ich. Das ist, was mich ausmacht. Und ich akzeptiere jede Facette. 

Ja, ich fühle mich zentriert. In meiner Mitte. Genau das wünsche ich euch allen auch. Zu sein und anzukommen.

©by UMW

Toleranz

Bei dem was zurzeit alles passiert, sollte man sich die Bedeutung dieses Wortes einfach einmal wieder genauer ansehen.

Laut dem Duden bedeutet Toleranz:

Achtung und Duldung gegenüber anderen Auffassungen, Meinungen und Einstellungen, also Toleranz gegenüber einer anderen Lebensweise / Religion zeigen“.

Ich gehe soweit und sehe es als Akzeptanz des Gegenübers. So, wie er ist. Mit all seinen Ecken und Kanten. Wir können nicht jeden nach unseren Vorstellungen formen. Ganz wichtig ist auch, dass wir, unsere Kultur und Tradition ebenso angenommen werden soll, wie diese ist. Jeder, der in ein anderes Land reist, passt sich dort an. Gleichwohl darf es jeder halten, der zu uns kommt. Niemand kann nur Toleranz fordern – diese muss auch gewährt werden.

©UMW