Next step…

Wie unliebsam mir der SAP-Kurs ist, habe ich – glaube ich zumindest – bereits in einem anderen Blog geschrieben. Heute hatten wir das Foundation Level Examen und ich habe bestanden. Direkt auf der SAP-Seite und am Ende gab es tatsächlich schon das Ergebnis und das Zertifikat. Geschafft!

Noch 1,5 Wochen und ich habe meinen kompletten Fortbildungskurs absolviert. Am 25. Juni wartet auf die Teilnehmer noch eine Prüfung für den Personalteil. Erst dann kann ich einen dicken Strich unter diesen Lebensabschnitt machen. Nach fast fünf Monaten reicht es mir jetzt erst einmal. Mein Kopf ist voll und darf das erst einmal verarbeiten. Am besten in der Praxis.

Bewerbungen laufen. Es gibt wieder mehr Angebote auf den Stellenseiten. Bis spätestens 01.09. (allerspätestens) diesen Jahres möchte ich wieder in Lohn und Brot stehen. Den Sommer noch genießen ist eine schöne Option, doch mir schwebt ja eher meine Amtsunabhängigkeit vor 😉

Wie bei allem: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

©by UMW

Der Sonne entgegen

Morgens von West nach Ost

ist es reine Seelenkost.

Egal was gewesen oder was gerade ist,

bleib fröhlich, sonnig, Realist.

Das Schicksal bestimmt dein Leben,

die Nornen sind immer am weben

und bauen so manche Überraschung mit ein.

Zur Freude kommt so manche Pein.

Jede Herausforderung führt dich durch manchen Kerker,

schlägt Wunden – macht dich härter.

Am Abend fährst du zurück von Ost nach West,

hast vieles bestanden – auch so manchen Test.

Die Sonne wärmt dir jetzt wieder dein Gesicht.

Ein Hoch auf dieses himmlische Licht.

©UMW

Ich habe fertig…

Klingt doof? Vielleicht! Ist es aber nicht.

Heute habe ich einen Intensivkurs Englisch abgeschlossen, mit Prüfung. Was dabei rauskommt erfahren wir Kursteilnehmer in ca. 3 Wochen. Es waren harte zwei Monate, in denen ich schier verzweifelte und ich mir überlegte, ob ich vielleicht zu hoch eingestuft worden wäre. Mit der Zeit habe ich die muttersprachlichen Lehrer sogar recht gut verstanden. Das hat wieder einmal gezeigt, dass wir uns mehr Zeit geben sollten. Ob sich meine Grammatik verbessert hat? So wirklich erfahren werde ich es nicht, denn da wird mich wohl selten jemand verbessern. Mir fehlt jetzt nur noch die Übung.

Das Gelernte darf ich im Beruf anwenden und hier werde ich hoffentlich bald Routine haben. In diesem Fall habe ich tatsächlich Glück auf der ganzen Linie. Zum 01.06. trete ich nach einer etwa gut halbjährigen Arbeitsuche meine neue Stelle an und ich freue mich schon sehr auf meine Aufgaben, auf die Firma und die freundlichen Menschen, die ich bisher bereits kennengelernt habe.

Die letzten beiden Tage werde ich einfach nur genießen. Und ich bin so dankbar…

©UMW