Im Rausch der Sinne

20180224_114551Wir sehen, wir hören, wir fühlen, wir riechen, wir schmecken und wir spüren. Hier können wir als 7. Sinn – noch unsere Vorstellungskraft hinzunehmen und es ist perfekt.

Es gibt viele Möglichkeiten um diesen Zustand zu erreichen. Einer davon ist der Genuss in Zweisamkeit und der andere ist… Ratter, ratter, ratterr. Na? Ja, genau 🙂 Die Entspannung in der Sauna. Das funktioniert ganz gut alleine, wenn alle anderweitig verplant sind.

Sehen: Den Saunameister mit einem geilen durchtrainierten Body. Wenn sein Saunatuch auch noch so tief hängt, dass so manche Frau (und vielleicht auch Mann) ins sabbern kommt 😀

Hören: Musische Klänge während des Saunaganges oder auch die Stille.

Fühlen: Die Stille in einem selbst, das Ausschwitzen, das salzige Peeling mit Düften nach Schokolade und Minze und auch die Kälte des Sees nach dem Saunagang.

Riechen: Die Duftkompositionen während des Aufgusses aus Hölzern, Blüten und Ölen, das sich auf der eigenen Haut festsetzt.

Schmecken: Obst, frische Getränke, Kaffee und Tee beim Aufwärmen am offenen Kamin.

In diesen Stunden der Entspannung haben wir die Möglichkeit uns selbst zu spüren und bei uns selbst ankommen. Wir können sämtliche Belastungen los lassen und einfach nur sein.

Jedes Mal, wenn ich es geschafft habe so einen Tag zu genießen, nehme ich mir vor mir dieses Vergnügen häufiger zu gönnen. Ein Tag Urlaub mit Sinnesbefriedigung.

©UMW

Worte

Textgebilde fein und zart

Umzüngeln leise deine Sinne

Auf dem Weg in raues Herz.

Wie Balsam legt sich’s um den Schmerz

Heilt dort, wo Heilung zugelassen

Glück will es schon lang nicht fassen

Tief, zu tief ward es zerstört.

Nun haben Worte es betört

So langsam fängt es an zu atmen

Weitet aus sich ungezähmt

Genießt die Weite ungelähmt.

©UMW