Viele Versuche…

Seit Tagen schon versuche ich nun etwas über die Freiheit zu schreiben. Mir schwirrt dazu irrsinnig viel im Kopf herum, aber irgendwie schaffe ich es nicht, meine Gedanken so zu sortieren, dass ich sie zu Papier bringe.

Es geht mir um Meinungsfreiheit. Sagen zu dürfen, was ich denke, ohne gleich in eine Schublade geschoben zu werden. Es geht mir um Gerechtigkeit. Gleichbehandlung von allen. Keine Sonderstellung für Menschen, die mit unseren Moralvorstellungen ein Problem haben und deshalb ein geringeres Strafmaß erhalten. Es geht mir darum, dass Menschen willkommen sind, wenn sie sich auch unseren Gepflogenheiten fügen. Es geht mir darum, dass unsere Kinder angstfrei zu Konzerten gehen können und noch jede Menge anderer Punkte – da kommt die Rebellin in mir durch…

Ich will eine gewaltfreie Welt, in der weder die Nationalität noch die Religion eine Rolle spielen. Wichtig ist, dass der Mensch sein Leben so lebt, dass er glücklich ist und für sein Tun Eigenverantwortung übernimmt. Wichtig ist, jeden in seiner Andersartigkeit zu akzeptieren.

©UMW